BIOGRAPHIE

Nicoleta Paraschivescu unterrichtet Orgel an der Musik-Akademie Basel (AMS) und ist Organistin an der Theodorskirche in Basel
(Kern-Orgel, 1983). Sie ist Preisträgerin 2016 der hibou-Stiftung und promovierte 2015 an der Universität Leiden (NL). Zudem ist sie ehemalige Rotary International – Stipendiatin und Preisträgerin des internationalen Wettbewerbes Prix Joseph Bossard 2010 (Bellelay), bei dem sie auch mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde.
 

Orgel studierte sie an der Musikhochschule Gheorghe Dima in Cluj- Napoca (Klausenburg) bei Ursula Philippi. Danach erweiterte sie ihre Ausbildung mit einem Studium und Diplom in Alter Musik an der Schola Cantorum Basiliensis in den Fächern Orgel bei Jean-Claude Zehnder und Cembalo bei Andrea Marcon. An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart schloss sie ihr Künstlerisches Aufbaustudium bei Prof. Jon Laukvik erfolgreich ab. Weitere wegweisende musikalische Impulse erhielt sie von Enrico Baiano in Neapel.

 

Sie ist Leiterin des Ensembles La Floridiana, mit dem sie für das Label SONY bereits zwei CDs mit Welterst-Einspielungen
der Haydn-Schülerin Marianna Martines (1744-1812) aufgenommen hat. 2016 wurde die zweite Einspielung mit Anna Bonitatibus  für den ICMA nominiert. Weitere CD-Aufnahmen für audite, Guild und Gallo. Ebenso kam es zu  Live-Mitschnitten ihrer Auftritte über SRF, Radio Catalunya, Radio Romania Muzical und RTBFMusiq3. Konzerte führten sie in verschiedenen Ländern Europas und an renommierten Festivals. Verschiedene Publikationen und Masterclasses zum Thema «Partimenti».